Digitalisierung

Der Begriff Digitalisierung bezeichnet allgemein die Veränderungen von Prozessen, Objekten und Ereignissen, die bei einer zunehmenden Nutzung digitaler Geräte erfolgt. Im ursprünglichen und engeren Sinne ist dies die Erstellung digitaler Repräsentationen von physischen Objekten, Ereignissen oder analogen Medien. Im weiteren und heute meist üblicheren Sinn steht der Begriff insgesamt für den Wandel hin zu digitalen Prozessen mittels Informations- und Kommunikationstechnik.

Unterschiedliche Interpretationen, Aspekt und Schwerpunkte kennzeichen den Begriff und liefern viele interessante, informative und aufschlussreiche Beiträge für das DiALOG-Magazin.

 

Blockchain - Innovationsmotor für die Zukunft

Die Begriffe Digitalisierung und Industrie 4.0 sind mittlerweile in der Gesellschaft angekommen. Auch eine ganz neue Technologie, die Blockchain, ist in aller Munde und im Begriff den Markt grundlegend aufzurollen. Experten sprechen gar von einer Revolution, vergleichbar mit der, die einst das Internet mit sich brachte. Speziell in der Finanzbranche wurde die Datenbanktechnologie bereits in Form des Bitcoin Netzwerks hoch gehypt, doch was steckt dahinter?

Zum Artikel

Einfach Anders Arbeiten

Arbeit, Kommunikation und Unternehmen im Wandel

Mit dem technologischen Wandel und den Innovationen, die sich dadurch ergeben, wandelt sich wo die Art und Weise, wie und auch wo wir arbeiten. Im Mittelpunkt dieser Veränderungen stehen nicht nur der physische Arbeitsplatz, sondern auch die Werkzeuge, die wir nutzen, und die Strategie, wie wir den Herausforderungen der täglichen Arbeit umgehen.

Zum Artikel

Die digitalen Marktplätze von heute

Im B2C-Bereich mit ebay, Uber und Co. bereits fest etabliert, werden plattformbasierte Geschäftsmodel für B2B-Unternehmen zunehmend interessanter. Sie ermöglichen es, ihr Produkt- und Dienstleistungsspektrum auf digitaler Ebene zu erweitern sowie eine starke Vernetzung innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette. Die technologische Basis bildet dabei ein ganzheitliches Enterprise Information Management (EIM).

Zum Artikel

DSGVO - Resepktvoller Umgang oder Panikmache

Wie Nachhaltigkeit, Transparenz und Verbindlichkeit in der Praxis gelebt werden können

Am 25.05.2018 trat die neue EU-Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Hunderte von Beiträgen sind darüber bereits verfasst worden. Alle reden darüber, manche haben schon gehandelt, andere lassesn es auf sich zukommen. Selten ist das Druckmittel der Bußgeldandrohung so früh und klar formuliert worden und betrifft Unternehmen und Privatpersonen gleichermassen. Zwischen respektvollem Umgang und damit verbundenem Handeln auf der einne und gefühlter Panikmache auf der anderen Seite liegt hier nur ein schmaler Grat.

Zum Artikel

Generationswechsel

Die ersten Generationen, die mit Smartphone, Tablet und einem immer verfügbaren Internet aufgewachsen sind, wird nun mündig und damit entsteht ein Enerationswechsel, auf den Unternehmen unabhängig ihrer Branche reagieren müssen. Dieser Generationswechsel wird auch eine Veränderung des Konsumverhaltens mit scih bringen. Die Verfügbarkeit von Diensten und Services, unabhängig von Raum und Zeit, wird Voraussetzung für ein zukünftiges Business.

Zum Artikel

Den digitalen Wandel gestalten

Erfolgsfaktor Information Management

"Die Digitalisierung ist in vollem Gang", diesen oder ähnliche Sätze findet man in jeder Zeitschrift und an unzähligen Stellen im Internet. Man könnte den Eindruck gewinnen, wir (Menschen) werden demnächst auch gleich noch mit "digitalisiert". Lange kann es nicht mehr dauern.

Zum Artikel

Digital ist egal!

Mensch bleibt Mensch - Führung entscheidet

Ist in der digitalen Welt Führung noch gefragt? Diese Frage wird aktuell im Zusammenhang mit der digitalen Transformation der Unternehmen lebhaft diskutiert. Das verunsichert viele Führungskräfte. Keine Panik! Führung wird im digitalen Zeitalter wichtiger denn je.

Zum Artikel

Sicherheitsmaßnahmen für nachhaltige Produktion

Security im Zeitalter von Industrie 4.0

Im Zuge von Industrie 4.0 wird die Produktion immer stärker automatisiert und Teil der vernetzten IT. Die zunehmende Vernetzung bietet zwar viele Vorteile wie mehr Flexibilität, individualiserte Podukte und die Möglichekit, neue Märkte zu erobern. Doch gleichzeitig erhöht sie für Unternehmen das Risiko, Opfer eines externen Hacker-Angriffs zu werden. Angreifer nutzen Schwachstellen, um so den Weg durch das Netzwerk bis hin zur Produktion zu finden. Unternehmen müssen daher sicherstellen, dass Ihre Fertigung vor unerwünschtem Zugriff abgesichert ist. Dabei sollten sie sich an Maßnahmen aus der IT-Security orientieren und diese an ihre Produktionsstrategie anpassen.

Zum Artikel

Träumen ChatBots von elektronischen Schafen?

Wie KI ins EIM einzieht und was wir bedenken müssen.

ChatBots für die Kundenkommunikation, KI zur Selektrion, Erkennung und Strukturierung großer Datenmengen und autonome Flugzeuge, Fahrzeuge und Roboter. IoT, Vernetzung und Cloud, das sind die Themen des Information Managements im Hier und Heute.

Zum Artikel

Die Digitalisierung krempelt gerade alles um

Im Interview mit dem DiALOG Magazin äußert mit Marie-Alix Freifrau Ebner von Eschenbach, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ), zu den Chancen der Digitalisierung, den Möglichkeiten von LegalTech Produkten und der Rolle des BUJ

Zum Artikel

Erste Schritte zur Transformation

Mit einem Pilotprojekt Erfahrung sammeln

Der Begriff "Digitalisierung" und die verwandte Formel von der digitalen Transformation haben schon siet längerem mediale Hochkonjunktur. Viele Mittelständler halten das Thema zwar für sehr wichtig, aber nur wenige planen konkrete Digitalisierungsprojekte - von der Umsetzung ganz zu schweigen.

Ein fokussierter Beginn mit einem kleineren Pilotprojekt ist ein wichtiger Schritt zum Erfolg in der digitalen Transformation, so Michael Thiess, objective partner AG in seinem Beitrag.

Zum Artikel

Die Säulen des Neuen Arbeitens

Für Unternehmen ist die Digitalisierung auch 2017 ein durchaus umstrittenes Thema, wie Jos Bischoff von der BCT Deutschland GmbH in seinem Beitrag erläutert. Doch gerade junge Unternehmen nutzen ihre Möglichkieten für disruptive Geschöftsmodelle, in dem sie die neuen Bedarfe ihrer Kunden, Lieferanten und Partner in den Fokus ihrer Dienstleistungen stellen. Folglich beeinflussen die veränderen Ansprüche auf Individualität, Mobilität und Vernetzung aber auch die interne Arbeitsumgebung - räumlich, technisch und organisatorisch.

Zum Artikel

Digitale Transformation im Gesundheitswesen

Die Automatisierung des purchase-to-pay-Managements mit der EIM-Informationsdrehschreibe in der Apotheke und im Zentraleinkaufs der St. Elisabeth Gruppe.

Der Krankenhausmarkt ist durch Zusammenschlüsse und Wachstum geprägt. Dies wirkt sich auf das Beschaffungsmanagement aus, welches mit bestehenden Personalressourcen haushalten muss.

Zum Artikel

Social Media - schön und gut - doch wo bleibt der Mensch?

Freundschaftsanfragen, Kontaktanfragen, Linkempfehlungen, Statusmeldungen, Gruppeneinladungen, Bild-Uploads, Videos usw. usf. - worauf reagieren SIE? Und von wem muss es kommen, damit SIE reagieren? Der Xing-Experte und Vernetzungsprofil Joachim Rumohr beleuchtet in diesem Artikel einen aus seiner Sicht grundsätzlichen Fehler bei der Nutzung von Social Media.

Zum Artikel

Smart - mITtendrin, statt nur DIGITAL

oder: Der Traum vom Business App-Store wird wahr!

Agiles und digitales Arbeiten wird uns Menschen noch mehr fordern als bisher gedacht, egal ob wir "digital immigrant" oder "digital native" sind. "Digital" sein ist IN, dabei sein ist alles, denn wir haben ja ein Smartphone. Drucken, faxen, scannen, ablegen, reden, sich treffen war gestern. Heute sind wir mobil, digital, virtuell und wir sind im Chatroom unterwegs, bereit für Social Media und um die Uhr. Jeder?

Zum Artikel

Ohne kulturellen Wandel keine digitale Transformation

Digitale Transformation live und in Farbe

Ihre Produkte und Services zu digitalisieren, ist für Unternehmen der zentrale Schlüssel für ihre Zukunftsfähigkeit. Daher rüsten viele Marktteilnehmer ihre technologischen Landschaften digital auf. Doch der Nährboden für Innovationen ist nicht die Technik. Vielmehr bildet Unternehmenskultur die Grundlage für eine gelingende Transformation.

Diesen Ansatz vertritt Frank Schabel, seines Zeichens Head of Marketing/Corporate Communications der Hays AG in seinem Beitrag.

Zum Artikel

Wandel beginnt in den Köpfen

Digitaler Wandel: Mensch, Motivation, Methodik

"Wir werden uns immer mehr bewusst, dass die wichtigsten Fragen nicht technische, sondern menschliche Fragen sind", schrieb der legendäre Management-Pionier Peter Drucker bereits 1967. Heute, wo wir den digitalen Wandel hautnah erlegen, lassens sich aus dieser Mahnung eine Reihe von Fragen ableiten, die Unternehmen sich mit Blick auf die digitale Transformation stellen müssen. Im Gespräch hierzu mit Steffen Schaar, The Quality Group.

Zum Artikel

Anwender mitnehmen, ohne sie zu überfordern

Digitalisierung der Rechnungseingangsbearbeitung

Neuerungen und Änderungen von Arbeitsweisen sind eine Herausforderung. Für eine erfolgreichen und dauerhaften Projekterfolg gilt es, unterschiedliche Anforderungen und auch Ängste wahrzunehmen und zu berücksichtigen. Björn Hofman vom Versorgungswerk der Rechtsanwälte im Land Hessen berichtet über die Digitalisierung der Rechnungseingangsbearbeitung unter Berücksichtigung technischer, organisatorischer, gesetzlicher und sozialer Gesichtspunkte.

Zum Artikel

Mit EIM zur smarten Verwaltung

Immer mehr Behörden bieten ihren Bürgern digitalisierte Dienstleistungen an. Für eine effiziente und effektive Zusammenarbeit und mehr Transparenz bei den Abläufen sorgt in der niederländischen Gemeinde Zuidplas etwas ein vorgangsbasiertes Informationsmanagementsystem.

Zum Artikel

Die neue industrielle Revolution

Der Begriff Industrie 4.0 ist derzeit in aller Munde. Dabei handelt es sich um ein Synonym für die "vierte industrielle Revolution", das für die Informatisierung der Gesellschaft steht. Ralf Vinzenz Bitte, Leiter Enterprise Integration Center des FIR e.V. an der RWTH Aachen schildert in seinem Beitrag Veränderung des Produktionsweges und den dadurch entstehenden Möglichkeiten der Vernetzung und Steuerung, die zu einer Veränderung der Produktionsprozesse und Netzwerke führen und die produzierende Wirtschaft nachhaltig revolutionieren werden.

Zum Artikel

Prozess-Sicherheit als Grundlage für Industrie 4.0

Jürgen Huhle von AristaFlow GmbH schildert in seinem Beitrag, dass die geforderte und auch gewünsche Digitalisierung einerseits eine zunehmende Flexibilisierung und Automatisierung erforderlich macht, andererseits aber auch eine wesentliche Erhöhung der Komplexität bedeutet.

Zum Artikel

Die Neuvermessung der Wirtschaft

Digitalisierung - was geht, was kommt?

Waren die vergangenen 50 Jahre in den Unternehmen geprägt von Prozessinnovationen, so werden zukünftig innovative Geschäftsmodelle und kundenorientierte Services zum wesentlichen Wettbewerbsfaktor. Die Digitalisierung, ihre Bedinungen und ihre Folgen - ein Ausblick von Jacques Ziegler.

Zum Artikel