Headerbild-TQG-Digitalisierung

Die Rolle des Menschen in der digitalen Transformation

Mentale Stärke formt das persönliche Potenzial des Menschen –
die digitale Transformation unterstützt ihn dabei

Michael von Kunhardt, Mental-Experte und Gründer der von Kunhardt Akademie
Veröffentlicht in: DiALOG - DAS MAGAZIN FÜR DEN DIGITALEN WANDEL | 2021


Wenn alles digitalisiert wird und entpersonalisiert, wenn immer mehr Entscheidungen und Vorgänge automatisiert werden – wo finde ich dann mich als Menschen wieder? Wie schaffe ich es, mich als ganz eigene Persönlichkeit zu entwickeln und meine Stärken herauszuarbeiten - angesichts der ungebremsten Entwicklung in den Bereichen Technologie, Digitalisierung und einer Realität, die immer mehr bestimmt wird von Apps, Trackern und virtuellem (Er)Leben?

Die Antwort ist so einfach wie schön: Durch mentale Stärke. Die digitale Transformation ist lediglich ein Vehikel, ein Instrument, das unser Leben begleitet, unterstützt und im optimalen Falle erleichtert.
Damit ist die digitale Transformation ein willkommenes Add-On zu uns, den Menschen, die – jeder für sich - ein einzigartiges Potenzial zu bieten haben.


von Kunhardt, Die Rolle des Menschen in der digitalen Transformation

In dieser Zeit, in der die Digitalisierung in so gut wie jeden Lebensbereich integriert wird – vom Shopping über den Behördengang bis zur Job- und Partnersuche - ist es besonders wichtig, dass wir uns selbst ganz bewusst in den Fokus unseres Lebens stellen. Dazu ist es wichtig, die Bedeutung von Selbstbewusstsein als Voraussetzung für Selbstvertrauen, Selbstverständnis und Selbstwert klar zu definieren und umzusetzen.

Was bedeutet das?

In meinem Buch „Mentalgiganten – was wahre Stärke wirklich ausmacht“ widme ich genau diesem Thema ein ganzes Kapitel, denn letztlich fängt jeder persönliche Erfolg, ob im Sport, im Privaten oder im Business, damit an, dass man sich selbst definiert. Viele herausragende Persönlichkeiten – von Muhammad Ali über Steven Jobs bis zu Elon Musk – haben dieses Prinzip außerordentlich konsequent und besonders wirkungsvoll umgesetzt.

Damit man sich selbst vertrauen kann, muss man zuerst wissen, was man kann und was man nicht kann. Dabei helfen die einfachen und wirksamen Fragen:
„Was sind deine Stärken?
Welche Schwächen, Potenziale und Bedürfnisse hast du?“

Mentale Stärke kann nicht digital erbracht werden.

Ist das Selbstvertrauen auf diese Weise geklärt, ist der Weg frei, das eigene Selbstverständnis zu schärfen, indem man sich folgende Fragen beantwortet:
Wofür stehst du morgens auf?
Was ist deine Mission?
Welche Werte sind dir wichtig?
Welchen Nutzen willst du stiften?
Was ist dir persönlich besonders wichtig?

Auf diese Weise kann sich jeder Mensch sein ganz persönliches Lebensselbstverständnis deutlich machen. In Kombination mit dem zuvor geschärften Selbstbewusstsein wächst dabei gleichzeitig das eigene Selbstvertrauen.

Das Ergebnis dieser ganz persönlichen Entwicklung und identitätsformenden Transformation ist ein starker Selbstwert, auf den jeder von uns ein Recht hat.

Um eine reflektierte und authentische Kommunikation im Privaten, im Sport oder im Beruf zu entwickeln, ist genau diese Ergebniskette von elementarer Bedeutung:

Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstverständnis, Selbstwert.

Welche Funktion hat hierbei nun die digitale Transformation? Wie ich eingangs schrieb, kann sie die eigene Wahrnehmung wie selbstverständlich und hervorragend unterstützend begleiten.

Ein Beispiel: Im Sport helfen Apps, digitale Trainingspläne und differenzierte Auswertungen von Ernährungs- und Ergebnisprotokollen, die Leistung eines Athleten bis ins kleinste Detail zu analysieren und im nächsten Schritt zu optimieren. Die körperliche Leistung auf dem Fußballplatz, auf der Laufbahn oder auf dem Green allerdings muss er selbst erbringen – und dazu gehört neben dem Talent, der Ausdauer und dem Trainingsfleiß eben auch ganz entscheidend das Selbstvertrauen und der Selbstwert, mit dem ein Sportler oder auch ein ganzes Team in einen Wettkampf geht.

Mentale Stärke kann nicht digital erbracht werden: Sie erwächst aus Selbstreflektion und dem Willen, an sich persönlich zu arbeiten und Verantwortung für das Erreichen der eigenen Ziele zu übernehmen.
Gleiches gilt auch für die Geschäftswelt: Natürlich können auch hier Margen kalkuliert, Vertriebsstrategien berechnet, vorgegeben und die Ergebnisse analysiert werden. Doch zuletzt ist es immer ein Mensch, mit seiner ganz eigenen Persönlichkeit, seinen Stärken und seinem Potenzial, der hinter jeder Aktion steht.

Nur wer selbstreflektiert und mit sich selbst geklärt in eine Verhandlung geht, in ein Verkaufsgespräch, in die Planung eines Start-up-Unternehmens – nur der wird den Erfolg erreichen, den er sich selbst zutraut.

Gerade vor dem Hintergrund der enormen und vielfältigen Chancen, die die digitale Transformation für unser Leben bereithält, ist Selbstvertrauen und mentale Stärke also heute mehr denn je ein entscheidendes Kriterium, um eine aktive Siegermentalität zu entwickeln. Wer sich seiner Stärken und seiner Ziele bewusst ist, sie visualisiert und mit effektiven mentalen Methoden daran arbeitet, die eigene Persönlichkeit gekonnt zu entwickeln, wird die digitale Transformation angemessen, geeignet und positiv wirkungsvoll in sein Leben einbinden und sie als Werkzeug nutzen, um im Sport, Beruf oder im Privaten erfolgreich zu sein.

Michael von Kunhardt im DiALOG Magazin 21

Michael von Kunhardt verbindet seit Jahrzehnten Business und Sport auf einzigartige Art und Weise. Er ist TV-Mental-Experte und Mentaltrainer von Profisportlern, Nationalmannschaften und Olympiasiegern. Er begeistert als Redner für Unternehmen und Verbände durch faszinierende Analogien zwischen Sport und Business. Er mobilisiert und entwickelt Persönlichkeiten und Teams im Business, Leistungs- und Spitzensport sowie Einzelpersonen auf dem Weg, ihr Potenzial zu nutzen und ihre Ziele zu erreichen. Michael von Kunhardt zählt seit Jahren zu den Top 100 Rednern bei Speakers Excellence und ist erfolgreicher Autor u.a. seines Buchs „Mentalgiganten“. Außerdem ist er Gründer der von Kunhardt Akademie. www.vonkunhardt.de

Back to top