Partner

The Quality Group it vision GmbH (TQGitv)

The Quality Group it vision GmbH, ein Unternehmen der The Quality Group, ist seit 1995 auf dem Telekommunikationsmarkt tätig und unterstützt deutsche und europäische Betreiber von Mobilfunk- und Transportnetzen bei der Planung, Verwaltung und Dokumentation ihrer Telekommunikations­infrastruktur.

The Quality Group it vision GmbH unterstützt die Betreiber dabei in vielfältiger Weise:

  • Beratung in technologischen Fragen der Telekommunikation.
  • Unterstützung bei der Einführung von neuen Planungs- und Dokumentationsprozessen.
  • Kundenorientierte Entwicklung von spezialisierter Software zur effizienten Netzplanung.

Durch die Einführung des modulbasierten Standardwerkzeuges NETx im Jahre 2003 ist es gelungen, eine breite Basis für Arbeiten rund um den Themenkreis „Planung, Verwaltung und Dokumentation von Telekommunikationsnetzen“ zur Verfügung zu stellen, welche ständig erweitert und aktualisiert wird.

Im Rahmen des Forschungsprojektes beschäftigt sich TQGitv mit der Netzplanung in reinen und hybriden NFV/SDN-Netzen. Es wird untersucht, wie Netzbetreiber bei der Migration und im Betrieb der neuen Netze optimal unterstützt werden können. Veränderungen der Planungsprozesse finden ebenso Berücksichtigung, wie die Parametrisierung von Netzfunktionen, erweiterte Kostenmodelle, erweiterte Netzressourcen und zeitabhängige Verkehrsdaten. Die Optimierungsalgorithmen des Projektpartners werden in das neue erweiterte Modell zur Netzplanung integriert.

Institut für Kommunikationsnetze der TUHH

Die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) ist eine relativ junge und dynamische Universität mit ca. 6700 Studierenden, ca. 100 Professoren und ca. 650 wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Lehre an der TUHH ist in Studiendekanaten organisiert, die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Forschung in Forschungsschwerpunkten (FSP), deren Tätigkeit sich auf die drei Kompetenzfelder „Green Technology“, „Life Science Technology“ und „Aviation and Maritime Systems“ darstellen lässt.

Das Institut für Kommunikationsnetze (ComNets) an der TUHH gehört dem Studiendekanat Elektrotechnik, Informatik und Mathematik an und trägt zu den Forschungsschwerpunkten Selbstorganisierende mobile Sensor- und Datenfunknetze (SOMSED) und Luftfahrt bei. Es befasst sich mit der Planung, Optimierung, Entwicklung und Leistungsbewertung von Kommunikationsnetzen und den dazugehörigen Protokollen in Forschung und Lehre.

Die inhaltlichen Schwerpunkte sind dabei:

  • Mobile & Vehicular Communication
  • Sensor Networks & Internets of Things (IoT)
  • Future Networks & Network Planning 

In allen Bereichen wird die Leistungsfähigkeit untersucht, werden die Netze und Protokolle optimiert und neue Architekturen, Dienste und Protokolle entwickelt. Der Leiter des Instituts für Kommunikationsnetze Professor Timm-Giel ist an der TUHH Sprecher des Forschungsschwerpunktes SOMSED und Vizepräsident für Forschung.

Die TUHH entwickelt und untersucht im Projekt Netzplanungsmethoden für NFV/SDN-Netze. Dies beinhaltet die Formulierung der Probleme als mathematische Optimierungsprobleme, die Untersuchung verschiedener Optimierungsmethoden die Probleme optimal zu lösen, und die Entwicklung effizienter, heuristischer Lösungsalgorithmen, die in realen Netzen verwendet werden können. Darüber hinaus wird die TUHH das Testen und der Validieren der Algorithmen in diversen zufallsgenerierten Netztopologien mit verschiedenen Parametern durchführen, bevor sie für die Überprüfung der Forschungsergerbnisse in einen Netzplanungswerkzeug integriert werden.