DiALOG on tour München

Rückblick DiALOG on tour in München: Business Process Management (BPM) als Basis für erfolgreiches Handeln

"Take it easy. Think BPM!" - unter diesem Motto hatte The Quality Group zum 12. DiALOG on tour in die Allianz Arena in München geladen. In beeindruckendem Rahmen mit Blick auf den Rasen stellten Experten aus Recht, Compliance, IT und Beratung verschiedene Facetten des Business Process Managements (BPM) vor.

Im ersten Vortrag "Entlastung der Rechtsabteilung durch risikoorientierten Ressourceneinsatz" postulierte Walther Schmidt-Lademann, Rechtsanwaltskanzlei W. Schmidt-Lademann, dass die Arbeitsbelastung und Ausstattung der Rechtsabteilungen diese dazu zwingen, nicht nur effizienter zu werden – die Dinge faktisch-praktisch richtig zu machen – sondern auch effektiver arbeiten. Dies, so Schmidt-Lademann, kann nur durch eine Systematisierung der Aufgaben und vor allem der Prozesse in der Rechtsabteilung geschehen.

Einen anderen Aspekt von erfolgreichen Geschäftsprozessen beleuchtete Dr. Alexander Deicke, Geschäftsführer der K11 Consulting GmbH, in seinem Vortrag "BPM & Compliance im Sinn vom Enterprise Information Management": die erfolgreiche Umsetzung von Compliance im Unternehmen anhand von klaren Regeln und Informations-, Trainings- und Controlling-Prozessen. Nur durch klar strukturierte und nachvollziehbare Prozesse ist es möglich, das Bewusstsein für Compliance in den Köpfen und im Handeln der Mitarbeiter wirklich nachhaltig zu verankern und für Akzeptanz zu sorgen.

Ein Blick hinter die Kulissen der Allianz Arena mit einem Besuch der Kabinen und Probesitzen auf der Trainerbank von FC Bayern-Trainer Carlo Ancelotti sorgte für ungewöhnliche Einblicke in Europas schönstes Stadion - unterstrich aber auch passend zum Thema, dass nur durch klare Abläufe die Arbeit der mehr als 3000 Mitarbeiter an einem Spieltag effizient und reibungsvoll von statten gehen kann.

"Business Process Management: Compliance-sicheres Handeln", so der Titel der Präsentation von Nils Scharifi, Compliance Experte von The Quality Group, der verschiedene praktische Ansätze von BPM zur Unterstützung im Compliance-Management beleuchtete. Dabei stellte er nicht nur das Spannunsdreieck von Compliance vor sondern macht anhand von Praxisbeispielen deutlich, wie durch klar definierte Verantwortlichkeiten und Berechtigungen Prozesssicherheit, Verbindlichkeit und Transparenz geschaffen wird.

Einen praktischen Abschluss fanden die Vorträge durch den Roundtable-Workshop "Legal Pursuit" in dessen Rahmen die Teilnehmer Sorgen, Herausforderungen, Nutzen und Potenziale im Vertrags- und Prozessemanagement diskutierten und ihre Erfahrungen austauschten. Steffen Schaar, Diskussionsleiter und Moderator der Veranstaltung, brachte die Diskussion und auch die Quintessenz der vorherigen Vorträge auf den Punkt: "Im Mittelpunkt muss immer der Mensch stehen. Ohne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kann kein Vertragsmanagement, kein Compliance-Management oder sonstiges Projekt erfolgreich sein: hören Sie auf die Sorgen, Meinungen und Erfahrungen Ihrer Mitarbeiter - dann werden Sie auch in der Lage sein, Geschäftsprozesse erfolgreich zu gestalten und zu leben!"

Beim abschließenden Networking nutzten die Teilnehmer aus den verschiedenen Branchen und Fachabteilungen die Chance zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit ihren Kolleginnen und Kollegen.

Der nächste DiALOG on tour findet am 24. November im Hangar-7 in Salzburg statt. Die kostenlose Anmeldung ist über www.tqg.de/dot-at möglich.