Die Bausteine
Ihres Erfolgs!

Legal Process Management (LPM)

Der ganzheitliche Ansatz für die Optimierung der Geschäftsprozesse zwischen Rechtsabteilungen und Anwaltskanzleien

Die Mandatierung externer Rechtsanwälte ist im Unternehmensprozess eine Herausforderung. Einerseits gilt es, den steigenden Kostendruck in den Rechtsabteilungen,  anderseits der erwarteten Qualität und Qualifikation für das jeweilige Mandat, gerecht zu werden. Maßstäbe für die Entscheidung sind:

  • lösungseffiziente, juristisch sachgerechte Beratung,
  • termingerechte und enge Kommunikation
  • Hohe Kosteneffizienz und Kontrolle.

Legal Process Management (LPM) unterstützt und steuert diesen Prozess umfassend. Dabei können Maßnahmen entwickelt werden, die als ein echter Treiber oder Katalysator für mehr Kostenkontrolle bei gleicher oder höherer Qualität sorgen. Eine nachhaltige Kostenreduktion ist garantiert!

Mit der Entscheidung zum Outsourcing ist der dauerhafte Prozess von der „Auswahl – Qualitätskontrolle – Überwachung“  zu etablieren. Mit Legal Process Management können die Unternehmensjuristen diesen Prozess mit geeigneten Informationen nachhaltig umsetzen und unter wirtschaftlichen Aspekten bewerten. Gemäß den praktischen Erfordernissen:

erfassen – steuern – realisieren – bewerten

wurden einzelne Module in einer Lösung für diesen zusammenhängenden Prozess integriert, mit einer flexiblen Berechtigungssteuerung für eine übergreifende Rollen oder User-Steuerung versehen und mit modernen Rating- und Auswertungsfunktionen ergänzt.

Vortrag

"Vom Mandat über Verträge bis hin zum Reporting - mit Legal Process Management (LPM) sicher für die Zukunft aufgestellt"

Vortrag von Steffen Schaar, Mitglied der Geschäftsleitung von The Quality Group GmbH, am 31. Januar 2014 auf dem Unternehmensjuristen-Kongress 2014 in Berlin

Best Practice "LCM Legal Process Management"

Unser Best-Practice Paket "LCM Legal Process Management" optimiert die folgenden Prozessschritte des LPM:

  • Mandatsakte
  • Lawyer Datenbank
  • Fallakte (Zivilprozess, Markenrecht)
  • Leistungsplanung/check   
  • Rating
  • Business Intelligence

mehr

Das Ende der Juristen?

Mensch gegen Maschine?

Drei Kräfte wirken zurzeit in der juristischen Arbeitswelt: Standardisierung und fortschreitende Informationstechnologie, sowie die Erwartung der Mandanten, qualitativ gute Antworten in nahezu Echtzeit zu bekommen. Joern Lipkow, Corporate Councel bei der Carl Zeiss AG schreibt über die Herausforderung der Juristen in Zusammenhang mit dem Vordringen von Technologien.

Zum Artikel