Die Bausteine
Ihres Erfolgs!

Supplier Relationship Management (SRM)

Markt- und Kundenwünsche an Produkte ändern sich mit zunehmender Geschwindigkeit. Einkaufsabteilungen können nicht mehr als reine Versorgungsfunktionen betrachtet werden, sondern müssen strategisch ihre Aufgabe angehen. Das heißt, Ressourcenmärkte und Lieferanten müssen gezielt entwickelt und gehalten werden. Durch ein effizientes Lieferantenbeziehungsmanagement bzw. Supplier Relationship Management (SRM) können nachhaltig höhere Standards und bessere Preise erreicht werden.

Gemäß der Definition auf de.wikipedia.org umfasst
"Das Lieferantenbeziehungsmanagement, auch im deutschen Sprachgebrauch in der Regel Supplier-Relationship-Management oder kurz SRM genannt, umfasst die strategische Planung und zentrale Steuerung von Beziehungen eines Unternehmens zu seinen Lieferanten. Ziel des Einsatzes eines SRM-Systems ist die enge Anbindung aller Lieferanten an das Unternehmen sowie die Unterstützung des Einkaufs während der gesamten Ausführung der Beschaffungsprozesse."

Seite „Lieferantenbeziehungsmanagement“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. Februar 2014, 11:29 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Lieferantenbeziehungsmanagement&oldid=127890075  (Abgerufen: 3. August 2016, 13:55 UTC)

Ein solches SRM-System ist die integrierte Applikation LCM Purchase aus der Product Suite LCM.

LCM Purchase ist eine Fachbereichsapplikation der Product Suite LCM und unterstützt insbesondere strategische und taktische Beschaffungsaufgaben und verbessert durch Austausch mit Daten aus ERP Systemen operative Prozesse und Informationen. Der strategische Einkaufsprozess wird nachhaltig  und transparent verbessert und  optimiert.

LCM Purchase unterstützt die Einkaufsorganisation bei Vertragsmanagement, Bedarfsmanagement, Lieferantenauswahl, Lieferantenbewertung und Lieferantenmanagement sowie bei der Bearbeitung von Beschaffungsprojekten (Ausschreibungen, Auktionen, Angebotsvergleichen, etc.).

Die Verwaltung von Verträgen im Einkaufsprozess wird besonders durch die Integration der bestehenden ERP-Landschaften (z.B. SAP, Navision, o.a.) mittels Debitoren/Kreditoren oder Stammdatenharmonisierung von Systemen unterstützt. Integration und Benutzerfreundlichkeit vermeiden doppelte Datenpflege und begünstigen einfachste Handhabung.