Screenshots Firmenseite integriert in Monitor, Tablet und Smartphone

Gespart und doch verloren....

Die vergangenen 24 Monate zu meistern stellte uns alle vor außergewöhnliche Herausforderungen. Gesellschaftlich, politisch, aber vor allem persönlich hat sich alles verändert. Die Werte- und Normenkultur, die Anstands- und Abstandsregeln, die Verbots- und Gebotsgrundlagen bis hin zum fast vergessenen „Hausrecht“ - dies alles stellte unseren Alltag auf den Kopf.

Ja, die Balance zwischen „geschäftlicher“ Überhitzung von Agilität und Flexibilität, heute hier morgen da, übermorgen dort, kannte nur noch eine Richtung, noch schneller! Ökologisch fragwürdig, absolut. Umdenken notwendig! Aber wie immer hat die Medaille zwei Seiten. Es ist fast jedem klar, warum Deutschland in den Digitalisierungsstatistiken mittlerweile nicht mal mehr im Mittelfeld zu finden ist. Also, nicht weiter so! Weder in der Bildung noch im Business.

Und dann platzt die Schlagzeile „Die deutschen Firmen sparen 10 Milliarden Reisekosten in ‘21“ herein. Nein, das ist keine neue Geschäftsidee, es ist traurig, es ist armselig, denn es zerstört den Geist unseres gemeinsamen Erfolges: Teamorientierung! Verstehen Sie mich nicht falsch: in diesen Zeiten, wo Gesundheit durch Homeschooling und Homeoffice gesichert werden kann, ist das legitim und richtig. Aber nun....

Immer noch mehr als 50 % deutscher Unternehmen haben ein selbst auferlegtes „Dienstreiseverbot“. Das Wort alleine erinnert mich an Zeiten vor 1989. Mitarbeiter:innen, Menschen beklagen hinter vorgehaltener Hand fehlende (Team)Kontakte, Kälte in der Kommunikation bis hin zu emotionalem Stress. Verbände und Veranstalter engagieren sich enorm für einen Wiedereinstieg in die Normalität, aber leider meist vor leeren Hallen und Sälen. Präsenzunterricht in den Schulen erzeugt für die meisten Kinder ein Glücksgefühl der Gemeinsamkeit.

Wir brauchen einen gesellschaftlichen Aufbruch in eine digitale Zeit, die wir nur gemeinsam anpacken können. In Unternehmen, Familien, Schulen und dem gesellschaftlichen Miteinander. Wer daran spart hat schon verloren...

Ich meine deshalb, dass jetzt die Chance besteht eine neue Balance zu finden, die emotionale Kompetenz, die Stärke der Kommunikation zu fördern und auf einem vernünftigen (ökologisch vertretbaren) Niveau zu stabilisieren. Sparen als „Freudenbotschaft“ zu verkünden ist dabei nicht angebracht!

Deshalb bin ich besonders stolz, dass der „DiALOG CLUB ‘21, der vor über 10 Jahren, eingebettet in das „DiALOG-Konzept“ mit Magazin und Award, entstanden ist, auch diese besondere Herausforderung überlebt hat. Die mehr als 60 Teilnehmer waren sich einig: „Endlich wieder so von Mensch zu Mensch“ den DiALOG als Werteorientierung für alle Themen der digitalen Transformation zu pflegen. Ein gutes Gefühl! Denn bei der Digitalisierung gibt es keinen Sach- oder Fachansatz, kein Abteilungsdenken, es gibt nur die übergreifende technologische, emotionale und anwendungsorientierte Herangehensweise. RegTech, FinTech, LegalTech, …. digital können wir alle - täglich, miteinander, verlässlich, aber vor allem zusammen!

Ihr digitaler Freigeist Steffen Schaar

Back to top