Den Daten auf der Spur: Datenschutz & EU-DSGVO

Machen Sie die Einhaltung des Datenschutzes zum Aushängeschild Ihrer Verhältnisse in Ihrer Organisation.

Ob personalisierte Werbung oder intelligentes Zuhause - in jedem Lebensbereich spielen Daten eine große Rolle. Sie sind wertvoll und es gilt sie zu schützen. In Europa bestimmt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) den Umfang und die Maßnahmen, die zu treffen sind, um einen sicheren Umgang mit personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

So gehört auch der Datenschutz zu einem Rechtsgebiet mit einem sehr hohen Stellenwert, dessen Einhaltung seitens der Unternehmensführung sichergestellt werden muss. Datenschutz ist abstrakt und schwer fassbar. Personenbezogene Daten können weitergegeben und trotzdem gleichzeitig weitergenutzt werden. Zu berücksichtigen ist auch das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Dieses Recht gibt jedem Einzelnen die Entscheidungsbefugnis, selbst zu entscheiden, wann und wem der Betroffene welche persönlichen Lebenssachverhalte bekannt gibt. Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist deshalb nur erlaubt, wenn eine gesetzliche Regelung dies erlaubt oder der Betroffene ohne Zwang und informiert eingewilligt hat.

Um das Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu sichern, ist es erforderlich, dass gewisse Grundprinzipien berücksichtigt werden. Dies gilt auch, wenn Künstliche Intelligenz (KI) eingesetzt wird. Denn auch die KI muss regelmäßig mit Datensätzen gefüttert werden, um dazuzulernen; darunter können auch personenbezogene Daten sein.

Die Verarbeitung dieser Daten reguliert, wie eingangs erwähnt, die DSGVO. Unternehmen müssen in der Lage sein, die Einhaltung der Grundsätze, die sich aus der DSGVO ergeben, nachzuweisen. Im Gegenzug honoriert die Verordnung an unterschiedlichen Stellen von Unternehmen erbrachte risikominimierenden Maßnahmen.
 
Wir helfen Ihnen dabei ein Datenschutz-Management-System (oder eine "Datenschutzorganisation") aufzubauen!

Die wichtigsten Themen, Anforderungen und Informationen kompakter Form

  • Stärkere Einbindung des Datenschutzbeauftragten, Verantwortlichkeiten festlegen 
  • Datenschutz-Folgenabschätzung/Privacy Impact Assessment als Prozess etablieren 
  • Prozesse gestalten: Meldepflichten bei Datenpannen
  • Weitere Prozesse gestalten: Betroffenenrechte, Informationspflichten etc. 
  • Alle Prozesse dokumentieren
  • Auftragsdatenverarbeitungs-(ADV)Verträge anpassen
  • Verfahrensverzeichnis überprüfen
  • Für Auftragsverarbeiter: Neues Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten erstellen
  • Schulungsplanung aufstellen
  • technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) dokumentieren (lassen) und bewerten, Verantwortlichkeiten festlegen
  • Wirksamkeit der TOM prüfen, Penetrationstests und Informationssicherheits-management planen
  • Ggf. technische Umsetzung der Betroffenenrechte planen - Auskunft, Datenübertragbarkeit etc.
  • Formulare und Einwilligungen überprüfen
  • Datenschutzerklärung anpassen, ggf. Webtracking anpassen

Profitieren Sie vom Best Practice "Datenschutz" in der TQG businessApp platform.®

Die Erfüllung der datenschutzrechtlichen Anforderungen ist für Sie und Ihr Unternehmen eine Investition in das eigene Unternehmen. 
  • Automatisierte Workflows zur Prozessverfolgung
  • Integrierter Fristenworkflow
  • Wiedervorlagenmanagement
  • Template-Management
  • Recherche mit smart-Search
  • Auditsicherheit durch Historienverwaltung
  • Excel-Reporting, BIRT-Reporting
  • Dokumentation von Auftragsverarbeitungsverträgen
  • Verwaltung von Anfragen Betroffener
  • Verfahrensdokumentation
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Folgeabschätzung
  • In jeder Abteilung einsetzbar
  • Positive Öffentlichkeitswirkung
  • Steigerung der Transparenz
  • Verbesserung der abteilungsübergreifenden Kollaboration
  • Sicherstellung rechtmäßigen Handelns im Sinne guter Unternehmensführung
  • Unternehmensweite Etablierung eines Datenschutz-Management-Systems
  • Dokumentation anhand eines fest etablierten Prozesses innerhalb der Organisation
  • Dokumentation von Datenschutzaufgaben und Verarbeitungstätigkeit

Kommentar

Der digitale Wandel beweist seinen Status im Umgang mit der neuen DSGVO – Respektvoller Umgang oder Panikmache: Wie Nachhaltigkeit, Transparenz und Verbindlichkeit in der Praxis gelebt werden können

In einem Kommentar äußert sich Steffen Schaar, Mitglied der Geschäftsleitung von The Quality Group GmbH, zur medialen Aufregung rund um die DSGVO und präsentiert Ideen, den An- und Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.

So schreibt er beispielsweise: "Plakativ gesagt: „Nicht das Medium ist der Maßstab, sondern die Mitarbeiter sind es. Deren Handeln im Sinne transparenter Dokumentation, Ablage und Einhaltung von Organisationsprozessen lässt die EU-DSGVO ordnungsgemäß in den Unternehmen verankern“. Dann ist sie keine Bedrohung, sondern vielmehr Nutzen im Sinne von Daten(schutz), sorgfältigem Umgang mit sensiblen Personendaten, und auch in Bezug der Löschung von Daten."

Zum Kommentar

 

Broschüre

Weitere nützliche Argumente und Beispiele aus der Praxis hält unsere Best Practice Broschüre "Datenschutz" für Sie bereit.

Überzeugen Sie sich und fragen Sie gern nach Ihrem Ansprechpartner aus der Praxis. Gern stellen wir auch den Kontakt zu einem unserer Referenzanwender her, um Sie direkt unterstützen zu können. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

DSGVO - Resepktvoller Umgang oder Panikmache

Wie Nachhaltigkeit, Transparenz und Verbindlichkeit in der Praxis gelebt werden können

Am 25.05.2018 trat die neue EU-Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Hunderte von Beiträgen sind darüber bereits verfasst worden. Alle reden darüber, manche haben schon gehandelt, andere lassesn es auf sich zukommen. Selten ist das Druckmittel der Bußgeldandrohung so früh und klar formuliert worden und betrifft Unternehmen und Privatpersonen gleichermassen. Zwischen respektvollem Umgang und damit verbundenem Handeln auf der einne und gefühlter Panikmache auf der anderen Seite liegt hier nur ein schmaler Grat.

Zum Artikel

Sie möchten mehr erfahren?

Dann sprechen Sie uns an!
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage.

zum Kontaktformular

Back to top