DiALOG on tour Köln "Digitale Transformation": Ohne Werte kein Erfolg!

Die nun mehr sechszehnte DiALOG on tour Veranstaltung am 27. September 2017 in Köln hat eines deutlich gemacht: die Digitalisierung ist noch lange nicht abgeschlossen, die digitale Transformation ist in vollem Gange und wird nur erfolgreich bei den Menschen ankommen, wenn man deren Wünsche, Sorgen und Anforderungen ernst nimmt. Im Deutschen Olympia & Sport Museum hatten sich auf Einladung von The Quality Groupen sich Experten und Trendsetter zum Informationsaustausch und Netzwerken getroffen und verschiedene Aspekte der Digitalisierung diskutiert.

Passend zum Veranstaltungsort, zog der Auftaktredner Steffen Schaar, Mitglied der Geschäftsleitung The Quality Group, eine treffende Parallele: "Sport und Business: "Sport und Business haben eines gemeinsam: ohne Wertekultur, Leidenschaft, Emotionen, Transparenz und Nachhaltigkeit wird es keinen Erfolg geben." Er betonte deshalb, dass die digitale Transformation primär mit Menschen zu tun habe, nicht mit IT. Diese sei nur der Bleistift, aber der Mensch bestimmt mit seinen Geist und Emotionen, was mit dem Bleistift gemacht wird.

Seine Vision von Digitalisierung stellte Nils Scharifi, Senior Account Manager The Quality Group, vor und dabei besonders emotionale Themen in den Vordergrund. So bringe nicht einfach eine IT-Lösung den Erfolg, vielmehr das gemeinsame Erarbeiten von Regeln und Abläufen in der Organisation sorge dafür, dass Digitalisierung im Unternehmen gelebt werde. Sein Fazit: "Organisation 4.0 geht ohne Kultur 4.0 nicht. Man muss aktiv den Herausforderungen begegnen, am besten mit unternehmensweiten, nachhaltigen Lösungen."

Voraussetzungen für erfolgreiche Plattformen standen im Mittelpunkt des Vortrags von Romy Farber, Business Manager BCT Deutschland GmbH, und Thomas Kuckelkorn, Manager PR & Kommunikation BCT Deutschland GmbH. Der Erfolg von Plattformen wie Google, Amazon oder Facebook liegt, so die Referenten, darin Netzwerke zu schaffen, die Konsumenten zu Produzenten zu machen sowie ohne Zwischenhändler und den Besitz von Produkten oder Diensten auskommen.

Nach einem launigen Rundgang durch die Ausstellung des Deutschen Olympia & Sport Museums, bei der die Teilnehmer Ihre Fähigkeiten im Standweitsprung oder ihr Reaktionsvermögen unter Beweis stellen durften, gab Steffen Schaar einen Praxiseinblick in moderne TQG businessApp platform, in der er seine Vorstellung von smartem Arbeiten perfekt umgesetzt sieht: webbasiert, integrativ, interaktiv und unternehmensweit.

"User-Akzeptanz –  Erfolg ist planbar" lautete der Titel des Abschlussvortrags von Nadja Wachter, Customer Engagement Manager The Quality Group, die das erfolgreiche Vertragsmanagementprojekt der Hubert Burda Media GmbH erläuterte. Wachter zeigte dabei Mittel und Wege auf, die Akzeptanz für ein solches Projekt durch gezielte Kommunikationsmaßnahmen und die Adressierung wichtiger Multiplikatoren zu sichern.

Der nächste DiALOG on tour, ebenfalls zum Thema "Digitale Transformation", wird am 24. Oktober in München stattfinden. Anmeldung und weitere Informationen sind auf www.tqg.de/dot-muc verfügbar.

Impressionen